6. Das Gesetz von Rythmus und Schwingung 

 

 

  • Alles fließt hinein und wieder heraus.
  • Alles besitzt seine Gezeiten. Alles steigt und fällt.
  • Alles ist wie eine Pendelschwingung.

 

Der Ausschlag des Pendels nach recht entspricht dem Ausschlag des Pendels nach links. Nichts ruht, alles ist in Bewegung, Schwingung, Veränderung und in einer Umwandlung. Rhythmus ist ausgleichend.

 

Das Gegenstück dazu ist Stillstand und Gleichgültigkeit, gleichbedeutend mit Tod.
 

Die Qualitätder Energie bestimmt die Qualität der Erfahrung.

 

Auf jedes "Auf" folgt zwangsläufig ein "Ab". Alles atmet. Alles hat Rhythmus, der sich Ausgleich schafft. Es besagt, dass nichts stehen bleibt. Alles ist ein Fließen. Alles wechselt, aber nichts vergeht.

Jedes Festhalten-Wollen von Dingen oder Situationen, auch von Schönem, führtirgendwann zum Unglücklichsein, da man dem Schönen nachtrauert.

Aus vollem Herzen genossen und losgelassen, ist aber dieses Gefühl der Freudeund der Harmonie des Glücks stets wieder fühlbar und sofort abrufbar.
 

"Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern."  

(Konfuzius)

 

  • Vital Combat Philosophie
  • Hermetischen Gesetze
  • 1. Gesetz
  • 2. Gesetz
  • 3. Gesetz
  • 4. Gesetz
  • 5. Gesetz
  • 7. Gesetz

ALLE RECHTE VORBEHALTEN - OHNE EINSCHRÄNKUNG

without prejudice UCC Doc #1-308  und UCC Doc # 1-103  und  UCC Doc # 2000043135

 

* * * 

 

 

INFOS 

  

KURS-

BESCHREIBUNG